FANDOM


Teravus ist eine Welt, die aus drei Kontinenten (Telyrus, Bahera, Majiha) besteht.

Teravus

Die Karte von Teravus um 400 n. GK

Staaten

Kaiserreich Aterion

Aterion ist ein Kaiserreich, welches sehr lange existierte. Es ging aus dem Königreich Ascensia und seinen Vasallen hervor und wurde anfangs ,,Bund der Silberschwingen (Damit sind die Flügeln des Wappentieres vom Königreich Ascensia gemeint)", bevor es im Hundertjährigen Krieg reformiert wurde und sich alle Kolonien und Satellitenstaaten des damaligen Königreich Ascensias vereinigten. Der Reformator war Shishiza van Maeltus VII. (er wird in den Legenden oft als Shishiza der Löwenkrieger, Shishiza der Heldenkönig oder als Shishiza der Vereiniger bezeichnet.). Die Hauptstadt des Kaiserreiches ist die Festungsstadt Livearon, die für ihre bronzenen Mauern und prunkvollen Häusern bekannt ist. Es gilt als einer der stärksten Militärmächte der Welt, ist jedoch friedlich. In Aterion gilt ein strenges, aber gerechtes Gesetz, welches seit der Entstehung des Landes und der Verfassung nicht geändert wurde, da dies gegen die Verfassung verstößt. Das Land wird durch einem Kaiser der Maeltus-Familie regiert, unter dem die Richter, die die höchste militärische Kontrolle haben, stehen. Aterion ist außerdem für seinen Wohlstand und Sicherheit bekannt, wie auch für dessen imposante Festungen, die für die Verteidigung zuständig sind.

Ascheland-Imperium

Das Ascheland-Imperium, kurz 'Ascheland' genannt, entstand durch Aktus den Eroberer, als die Königreiche Nibulon, Thrakos und Viribus sich vereinigten. Es ist nicht im Wohlstand und die Armut dort wächst jedes Jahr, und im Ödland, welches dem Ascheland seinen Namen gab, leben viele Kreaturen, die gefährlicher sind als auf dem Rest der Welt. Das Ascheland wird durch einen Kaiser regiert und verfügt über die größte Armee der Welt (Doppelt so groß wie die aterianische Armee), jedoch beherrschen ihre meisten Soldaten im Gegensatz zu aterianischen Soldaten keine Magie. Das Machtzentrum des Aschelandes ist die Bergfeste, welche auf einer Felssäule, die in einem Krater steht, gebaut wurde. Um den Krater herum befindet sich die Hauptstadt des Aschelandes, die Meridian genannt wird, und durch die überwiegend weißen Häuser 'die weiße Stadt' genannt wird. Nachdem Iliyaz durch einen Verrat an die Macht im Ascheland kam, wandelte er das Land in einer Diktatur um, und veränderte die Flagge. Viele Ausländer wurden diskriminiert, viele Gesetze wurden geändert, die Leute wurden ärmer, Konzentrationslager und Vernichtungslager wurden gebaut, wo viele unschuldige Leute deportiert wurden, das Ascheland griff andere Länder an und durch die harten und unfairen Gesetze brach im Land ein Bürgerkrieg aus, der von der Regierung, den Ascheland-Traditionisten und einigen kleineren Rebellengruppen, wie auch einer großen republikanischen großen Rebellenallianz geführt wurde. Nachdem jedoch der Bürgerkrieg durch Gasbomben, Massendeportationen von Zivilisten (um die Rebellen zur Kapitulation zu zwingen), willkürliche Zerbombung von Städten (sogar regierungstreuen Städten) und weitere abscheuliche Akte durch die Regierung gewonnen war, wurden die Gesetze noch härter. Es war Bürgern des Landes verboten, ihre Dörfer und Städte zu verlassen, und bei Versuch wurde man eingesperrt, gefoltert oder direkt hingerichtet. Die Bevölkerung ist der Willkür der Regierung und des Militärs hilflos ausgeliefert, nachdem denjenigen, die nicht dem Militär angehörten, verboten wurde, Waffen zu besitzen.

Valyrianische Republik

Die Valyrianische Republik ist ein Staat, der im Norden von Teravus liegt. Es ist der erste und bisher einzigste demokratische Staat von Teravus, und besteht aus vielen kleinen Reichen. Dadurch, dass es so viele Reiche dort gibt, wurde ein System entwickelt mit mehreren Parlamenten eines Gebiets (Im amtlichen Sinne wird bei Gebiet eine Ansammlung von 20-40 Reichen verstanden), dessen Entscheidungen an Parlamenten eines Groß-Gebiets (Eine Ansammlung von 5 Gebieten) weitergegeben werden, die es wiederum an das Präsidenten-Haus weiterleiten. Das Präsidenten-Haus befindet sich auf einem Berg und wird nur von Wachtürmen umgeben. Obwohl die Republik selbst im Frieden ist, herrscht im Präsidenten-Haus ein Machtkampf, der von der Öffentlichkeit so gut es geht, geheim gehalten wird.

Oratyrea

Oratyrea entstand durch Eroberungen in einem Krieg in den Ost-Landen, und wurde nach einer Revolution ein kommunistischer Staat. Sie verfügen über ein großes Heer, welches als 'Goldenes Heer' bekannt wurde, und ihre Hauptstadt befindet sich im Wald, und ist dadurch bekannt, dass sie fast komplett aus Holzhäusern besteht. Oratyrea ist auch bekannt für die vielen Holzburgen, die noch an die Gründungszeit des Landes erinnern, und meist von anderen Reichen, die von Oratyrea besiegt wurden, aufgebaut wurde. Die Regierung Oratyreas ist stets darauf bemüht, den Frieden zu bewahren, und das Volk selbst wird gerecht behandelt. Im Hundertjährigen Krieg konnte Oratyrea viele Wüstengebiete erobern und die dortigen Reiche besiegen, dies war jedoch vor der Friedenspolitik, die vom Präsidenten geführt wird.

Vaturon

Vaturon war ursprünglich ein Reich der Republik von Valyria, spaltete sich aber wie Beryta in einem Bürgerkrieg von der Republik ab, und wurde zu einem unabhängigen Königreich, welches einen sehr hohen und schnellen Fortschritt genoss. Doch trotz ihres hohen Fortschrittes ist ihr Militär vergleichsweise klein, da sich das Land nach dem Bürgerkrieg kaum noch mit einem anderen Land bekriegen musste und durch den Wohlstand und dem fairen Gesetz keinen Bürgerkrieg erleiden musste.

Beryta

Beryta, offiziell auch als Handelsstaat Beryta bekannt, verfügt wie Vaturon ein kleineres Militär. Es ist dafür bekannt, dass dort sich sehr viele Kulturen verschmolzen, wie auch, dass es mit jedem Land ein Handelsabkommen unterzeichnet hat. Beryta hat dadurch, dass dort viel mehr Kulturen aufeinandertrafen, als in jeden anderen Land, 79 Amtssprachen, jedoch einen einzelnen König. Auch in den Städten wird viel Handel betrieben, und das Land verfügt über keine Verteidigungen.

Rotsand-Imperium

Das Rotsand-Imperium spaltete sich eines Tages von Oratyrea ab. Im zweiten großen Krieg wurde es ein Satellitenstaat des Aschelandes. Das Rotsand-Imperium ist für die hohe Anzahl an Verbrechern und Söldnern bekannt, und gilt als der gesetzloseste Ort, der noch unter einer Regierung steht.

Geografie

Der westliche Kontinent (Telyrus)

Im Süden des westlichen Kontinents befinden sich viele Wälder, im Osten des Kontinents ein Gebirge (Bekannt als Heulende Berge durch die vielen Winde, die dort herrschen), und hinter den Bergen, die die Waldgebiete abdecken, im Norden des Kontinents, sind Schneewüsten und Gletscher.

TL

Die geografische Karte von Teravus.

Mittlerer Kontinent (Bahera)

Bahera ist der kleinste Kontinent, ist aber ein Bruchstück von Majiha. Dort drauf sind viele Wälder und einige Berge.

Der südöstliche Kontinent (Majiha)

Majiha ist der größte Kontinent von Teravus. Im Westen befinden sich nördlich Regenwälder, während südlich Nadelwälder sind. Im Zentrum des Kontinents sind sehr großflächige Berge, wie auch das Ödland, während weiter östlich eine riesige Wüste und ganz östlich sich Wälder und Hügel befinden.