FANDOM


Kurashiro Van Maeltus kommt aus der aterianischen kaiserlichen Blutlinie, und auch aus der Blutlinie der Vakishon-Dynastie.

Geschichte

Kurashiro wurde an einem unbekannten Ort in Aterion geboren. Als er 5 Jahre alt war, wurde er an der Vakishon-Dynastie, die in einem Luxusapartment in Vaturon wohnte, übergeben, wo er sofort einen sehr harten und strengen Training unterstellt wurde. Sein Vater war ziemlich streng und eiskalt. Kurashiro musste jeden Tag 9 Stunden trainieren. Einmal wäre sein Bein fast gebrochen worden, und trotz seinen Schmerzen musste er immer noch weiter trainieren. Mit 8 ging er zur Schule. Er war sehr distanziert und sprach kaum mit jemanden, aber konnte die besten Noten erzielen. Er war in seiner Schule wegen seiner Herkunft sehr beliebt. Kurashiro wusste nie, dass er auch Mitglied der kaiserlichen Familie Aterions war. Eines Tages folgte Kurashiro einer uralten Tradition der Vakishon-Dynastie, indem er seinen Vater in einem finalen Duell ermordete. Er trainierte danach jedoch immer noch weiter, auf Geheiß seiner Mutter.

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Kurashiro wurde durch das viele harte Training und der pflichtmäßigen Ermordung seines Vaters sehr eiskalt, hat jedoch auch einen Gerechtigkeitssinn. Er hilft gerne anderen und kann niemals tatenlos zusehen, wenn ein Verbrechen stattfindet, was ihn auch mehrmals in Schwierigkeiten brachte. Er wirkt sehr oft kühl und emotionslos, und ist extrem gnadenlos. Er ist außerdem sehr intelligent und kann ziemlich gut Dinge planen und analysieren. Auch wenn Kurashiro oft emotionslos wirkt, kann er Emotionen verspüren, doch zeigt es kaum. Nach seinen Sieg gegen Iliyaz änderte sich seine Persönlichkeit noch weiter. Kurashiro wurde noch gnadenloser, erbarmungslos und härter, jedoch im tiefsten inneren traurig, wegen den Verlust seiner Freunde, und weil er gezwungen wurde, die Vergewaltigung von Shinsei anzusehen. Shinseis grausamer Tod schockierte Kurashiro sogar so hart, dass er sich schwor, jeden Verbrecher in seinem Reich, egal, wie klein sein Verbrechen ist, mit Tode zu bestrafen.

Kurashiro wurde durch sein hartes jahrelanges pausenloses Training sehr ausdauernd, athletisch, und kampferfahren, und als Mitglied der Vakishon-Dynastie fließt in ihn das Blut der Helden, was es ihn ermöglicht, ganz ohne Zaubertrank Supersprünge auszuführen. Außerdem verspürt er viel weniger Schmerz als die anderen, und ist auch kälteresistenter. Kurashiro kann auch noch sehr gut zielen und hat extrem schnelle Reflexe. Während den finalen Kampf gegen Iliyaz absorbierte Kurashiro den Heiligen Kristall, wodurch er noch viel machtvoller wurde, und selbst Majishan besiegte.

Aussehen

Kurashiro ist groß, schlank, hat einen durchtrainierten Körper, schwarze etwas lange Haare, die nur auf die Seite gekämmt sind, rote Augen, und keinen Bart. Er trug in seiner Trainingszeit meist eine Rüstung oder schwarzen Anzug. Nach seiner Trainingszeit trug er ebenfalls einen schwarzen Anzug, der anders aussah, und wobei er silberne Metallstiefel und silberne Metallhandschuhe trug, wie auch einen 1,50 m langen schwarzen Umhang mit Kapuze, der auf der Innenseite rot ist. Nachdem er den Widerstand gegen dem Iliyaz-Regime beitrat, trug er einen wieder anders gestylten schwarzen Anzug, jedoch den gleichen Umhang wie zuvor. Außerdem hat er einige Narben an den Armen, Rücken, Bauch, Knien und eine Narbe am Hals, die vom Training kamen. Während seiner Zeit als akkyrianischer Kaiser wurden seine Haare etwas länger, und sein Blick etwas ernster.