FANDOM



Geschichte

Valekar, welcher nach Valekar Vakishon dem Ersten benannt wurde, wurde an einem unbekannten Ort weit im Süden geboren. Sein Vater war Eguzekyuta Vakishon. Eguzekyuta und seine Frau entschieden sich, Valekar den Familiennamen seiner Mutter zu geben. Als Erbe einer längst vergessenen akkyrianischen Dynastie, welche auf einem Kontinent südlich des Schattenmeeres lebte, war er dazu bestimmt, das Königreich Drakenia zu herrschen. Jedoch entschied Eguzekyuta, den mittlerweile 6-jährigen Valekar nach Teravus zu bringen, wo er in Akkyrion studieren sollte, und später irgendwann abgeholt werden sollte. Valekar wurde betäubt, und nach Teravus gebracht, wo er wieder aufwachte. Er erfuhr nicht, dass sich seine Heimat hinter dem Schattenmeer befindet, und wurde von Eguzekyuta im Kampf ausgebildet. Valekar bewies sich gut im Training, und wurde in den nächsten zehn Jahren ebenbürtig zu Eguzekyuta. Eines Tages lernte Valekar einen Söldner namens Aevion kennen.

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Valekar war sehr ruhig, achtete jedoch stets darauf, das Richtige zu tun. Er hasste es, aufzugeben, und sein Vater Eguzekyuta sagte mal, er ähnelt stark seinem Cousin Kurashiro. Doch im Gegensatz zu Kurashiro zeigt Valekar oft Gnade. Er war sehr hilfsbereit, edel und ehrenhaft.

Valekar war ein mächtiger Kämpfer, der vor allem auf Schnelligkeit setzt. Er beherrscht über 80 verschiedene Schwertkampfstile, und kann auch noch, bedingt durch sein akkyrianisches Blut, Magie schneller erlernen. Er war auch noch sehr intelligent, und wusste fast immer, was zu tun.

Aussehen

Valekar war ähnlich groß wie Kurashiro, hatte sichtbare Muskeln, rötliche Augen, und weiße Haare. Er trug im Normalfall einen schwarzen oder dunkelroten Anzug. Seine Kampfrüstung war ein leichter Anzug, mit kleinem Rock, einen dunkelroten Umhang, und schwarzer Lederrüstung. Er trug zwei Schwertscheiden, wo auf der einen Seite sein goldenes Schwert 'Flammenzorn' und auf der anderen Seite noch ein hochwertiges Schwert steckt. Seine Rüstung trug auch einige wenige goldene Ornamente.